AustrianSkills

AustrianSkills in Wels: Diese Jungfachkräfte holen den Staatsmeistertitel der Berufe

Autor:
min read
|
veröffentlicht am:
9.10.2023

WELS. Im Messezentrum Wels wurden in den vergangenen Tagen Fleischverarbeitet, Fehler im Lkw-Motor gesucht und chemische Verbindungen analysiert: Die rund 100 Jungfachkräfte gaben an drei Wettbewerbstagen alles – und lieferten starke Performances im Rahmen der AustrianSkills 2023 ab.

„Die ‚Young Professionals‘ haben ihre Aufgaben mit Leidenschaft und Hingabegemeistert und eindrucksvoll die Vielfalt und Stärke der heimischen Berufsbildung unter Beweis gestellt. Die Veranstaltung hat nicht nur die Bedeutung und das Ansehen der Berufe in Österreich gestärkt, sondern auch gezeigt, welches Potenzial in dieser jungen und motivierten Generation steckt. Wir sind stolz auf unsere Staatsmeisterinnen und Staatsmeister der Berufe“, betont SkillsAustria-Präsident Josef Herk.

Beeindruckt ob der Leistungen zeigt sich auch Philipp Gady, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich: „Es war beeindruckend zu sehen, wie diese jungen Menschen in den unterschiedlichen Disziplinen ihr Bestes geben und ihr handwerkliches Geschick sowie ihre kreativen Fähigkeiten demonstriert haben.  Durch die Teilnahme an den AustrianSkills haben die jungen Fachkräfte die Möglichkeit genutzt, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und von den Besten ihres Fachs zu lernen. Dies fördert nicht nur ihre berufliche Entwicklung, sondern trägt auch dazu bei, die Qualität der Ausbildung in unserem Land kontinuierlich zu verbessern.“

Das Ergebnis von AustrianSkills ist die Basis für die Entsendung der österreichischen Teilnehmer zu  den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills2024 in Lyon (von 10. bis 15. September) und EuroSkills 2025 in Herning, Dänemark.

Steiermark räumt sieben Medaillen ab

Die meisten Medaillen erobert die Steiermark: Johanna Haimel (von der HTBLVA Graz-Ortweinschule in der Landeshauptstadt) kürt sich bei den Grafik-Designern zur Staatsmeisterin, Daniel Gaier aus Lieboch bei den Spenglern. Gleich drei Silbermedaillen gehen ebenfalls in das Bundesland: Grafikerin Eva Manninger (von der HTBLVA Graz-Ortweinschule), Sophie Marie Bretterklieber (Floristik Obendrauf in Graz) und Fleischverarbeiterin Simone Tieber (von der Fleischerei Moßhammer in Graz) sichern sich den Vizestaatsmeistertitel. Bronze für die Steiermark erobern Maschinenbautechniker Leon Huber (von der Knapp AG in Hart bei Graz) und Lkw-Techniker Raphael Andreas Hofer (von der Volvo Group Austria in Premstätten).

Tirol holt sechs Medaillen

Grund zur Freude hat auch Tirol: In der Chemielabortechnik holt des Bundesland mit Stefan Moser und Benjamin Merkl – beide sind bei Novartis in Kundl beschäftigt – Gold und Silber. Im Teamberuf Gartengestaltung setzen sich mit Thomas Sojer und Benedikt Laiminger (bei der von der Gärtner Laiminger in Hopfgarten) ebenfalls zwei Landsleute durch. Bei den Spenglern holt Tirol Silber durch Jakob Gratl und Bronze durch Linus Aschauer – das Duo ist für die Spenglerei Peer in Steinach tätig. Bronze sichert sich auch Aram Theodor Arakelian (HTL Bau und Design in Innsbruck) bei den Grafikdesignern.

Sechs Medaillen für Oberösterreich

Der beste Lkw-Techniker Österreichs kommt aus Oberösterreich: David Weinberger (von der Petschl Werkstätten GmbH in Perg) holt den Staatsmeistertitel in diesem Beruf nach Oberösterreich. Zum Vizestaatsmeisterkrönen sich Fabian Reisinger (beschäftigt bei der Kaufmann Alois GmbH in Natternbach) bei den Land- und Baumaschinentechnikern, Elektroniker Jakob Schaumberger (HTBLA Leonding) sowie das Gartengestalter-Duo Roman Stadler (von der Gartengestaltung Schinagl in der Alberndorf in der Riedmark) und Maximilian Lindlbauer (von Danner Landschaftsbau in Vorchdorf). Bronze für Oberösterreich erobern Elektroniker Laurin Lintner(von der HTBLA Leonding) und Gerald Rauscher (HTL Wels) im Beruf Maschinenbau CAD.

Fünf Medaillen durch Vorarlberg

Das „Ländle“ schreibt bei AustrianSkills fünf Mal an – davon zwei Mal mit „Doppelsiegen“: Gold und Silber holen EM-Starter Enes Kocabay bzw. Sandro Latz im Bewerb Maschinenbau CAD bzw. die Maschinenbautechniker Lukas Fiel und Keanu Frick nach Vorarlberg. Das Quartett ist bei der Julius Blum GmbH in Höchst beschäftigt. Bronze holt zudem Dominik Gruber (er arbeitet für die Huppenkothen GmbH in Lauterach) im Bewerb Land- und Baumaschinentechnik.

Kärnten holt vier Medaillen

Mit Elektroniker Georg Kelih (HTL Mössingerstraße in Klagenfurt) und Fleischverarbeiterin Carolin Pirolt (FWM Fleisch & Wurstmarkt GmbH in Villach) wandern gleich zwei Staatsmeistertitel in das südlichste Bundesland Österreichs. Bronze für Kärnten holen – ebenfalls in der Fleischverarbeitung – Christian Maier (von der Fleischerei Schluder in Jenig) sowie Chemielabortechnikerin Verena Dorendorf (Treibacher Industrie AG in Althofen).

Ein Medaillensatz geht nach Niederösterreich

Gold, Silber und Bronze räumt Niederösterreich ab: Zum Staatsmeister krönt sich Florist Manuel Bender (Schick Blumenbinder in Wiener Neustadt),Vizestaatsmeister wird Raphael Gremmel (MAN Truck and Bus aus Bad Fischau). Bronze sichert sich das niederösterreichische Gartengestalter-Duo Simon Berner (von Galateich GmbH in Zwettl) und Noah Knapp (von Kramer und Kramer in Zöfing bei Judenau).

Zwei Medaillen für Salzburg

Den Staatsmeistertitel bei den Land- und Baumaschinentechnikern nimmt Marvin Gassner (Liebherr in Hallein) mit nach Salzburg. Bronze schnappt sich Floristin Anna Bachler (Die Blumengalerie Awender in Wals).

„European VocationalChampionship“ in Industrie 4.0

Auch der Wettbewerbsberuf Industrie 4.0 wurde im Rahmen der Staatsmeisterschaft als „European Vocational Championship“ absolviert. Den Sieg holt sich Deutschland, vor Tschechien und Finnland. Das oberösterreichische Duo Georg Buchner und Elias Friesenecker vertritt Österreich mit einer starken Performance – und landet knapp hinter den Medaillenplätzen.

Showdown in Salzburg

Die Staatsmeisterschaften in Wels haben lediglich den Startpunkt eines mehrteiligen Skills-Herbsts markiert: So kämpfen bis heute, 9. Oktober, die Konditorinnen und Konditoren in der Landesberufsschule Baden in Niederösterreich um den Staatsmeistertitel. In der HTL für Lebensmitteltechnologie in Wels, Oberösterreich, wird von 13. bis 15. Oktober um die Wette gebacken – und Hotelrezeptionistinnen und -rezeptionen sowie Köchinnen und Köche buhlen von 26. bis 28. Oktober in der Berufsschule Altmünster in Oberösterreich um die begehrten Staatsmeistertitel. In Salzburg(zeitgleich mit der Berufs-Infomesse) kommt es von 23. bis 26. November zum finalen AustrianSkills-Showdown.

No items found.

Fotos (honorarfrei; Credit: Skills Austria/Florian Wieser)

  • Bilder der AustrianSkills in Wels finden Sie auf unserem Flickr-Kanal

Über SkillsAustria

SkillsAustria ist ein gemeinnütziger Verein der WKO und koordiniert als Zentrum für Berufswettbewerbe die österreichischen Staatsmeisterschaften(AustrianSkills). Deren Sieger vertreten Österreich bei den internationalen Bewerben – EuroSkills und WorldSkills. Darüber hinaus ist SkillsAustria für die Vorbereitung und Entsendung des österreichischen Teams zu den internationalen Berufswettbewerben sowie für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Seit1958 ist die Wirtschaftskammer Österreich Mitglied von WorldSkills International und entsendet seit 1961 regelmäßig ein österreichisches Team zu den internationalen Berufsweltmeisterschaften. Zudem ist die WKÖ seit 2007Mitglied von WorldSkills Europe. Österreich ist bei EuroSkills seit den ersten Europameisterschaften 2008 am Start.

SkillsAustria wird von der WKÖ, den neun Wirtschaftskammern in den Bundesländern sowie den Fachorganisationen der Sparten Gewerbe und Handwerk, Industrie, Tourismus und Freizeitwirtschaft, Information und Consulting, Handel sowie Transport und Verkehr finanziert. Mitfinanziert werden die Tätigkeiten von Seiten des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft sowie des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Unterstützt wird das SkillsAustria-Team zusätzlich von Giesswein Walkwaren AG, workwear engelbert strauss, Schütze Schuhe, Würth, dem WIFI Österreich und dem Fachverband Personenberatung und Personenbetreuung.

Rückfragen & Kontakt:

Christoph Sammer
SkillsAustria – Verein zurFörderung von Berufswettbewerben
Kommunikation &Medienbetreuung
+43 664 233 0908
christoph.sammer@skillsaustria.at

Mehr aus der Welt von SkillsAustria

Kärntner Quintett kämpft in Frankreich um den Weltmeistertitel

WorldSkills
|
1.7.2024

Vor einer Viertelmillion Menschen kämpft ein Quintett aus Kärnten bei der Berufs-WM um Edelmetall: Tischler Florian Dörfler, Elektroniker Georg Kelih und Restaurantfachmann Simon Wieland sowie das Mechatroniker-Duo Florian Napetschnig und Dominik Ruhdorfer wollen Gold für das Bundesland erobern.

NÖ Jungfachkräfte auf dem Weg zu den Besten der Welt

WorldSkills
WK Niederösterreich
|
21.6.2024

Acht junge Niederösterreicher messen sich bei WorldSkills in Lyon mit den Top-Fachkräften der Welt. Bei einem Empfang der Wirtschaftskammer NÖ wurden die Teilnehmer von WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister zum Austausch geladen.

Qualitäts-Botschafter für Österreich aus Salzburg

WorldSkills
WK Salzburg
|
19.6.2024

Im September finden in Lyon/Frankreich die „WorldSkills 2024“ statt. Aus Salzburg gehen mit CNC-Dreher Dominik Kovarik vom W&H Dentalwerk Bürmoos und Hochbauer Jonas Lev von BSU Bauservice Unterberger in Abersee zwei Medaillenhoffnungen an den Start.

Team Austria 2024 bereitet sich mit internationalen Wettkämpfen auf WM vor

WorldSkills
|
29.5.2024

Mit australischen Feuertaufen und arabischen Hoheitsbesuchen bereitet sich das österreichische Nationalteam der Berufe auf die bevorstehende Weltmeisterschaft in Frankreich vor.

Traum von Gold: Vorarlberger messen sich mit den Besten der Welt bei WorldSkills

WorldSkills
|
14.5.2024

Vorarlberg ist Österreichs erfolgreichstes Bundesland bei Berufsweltmeisterschaften. Diese Erfolgsgeschichte wollen Lukas Fiel, Enes Kocabay und Berkay Sahin bei WorldSkills im September in Lyon fortsetzen.

Werbewert: Nie zuvor waren Leistungen von jungen Fachkräften medial präsenter

Allgemein
Christoph Sammer
|
3.5.2024

Mit 21,6 Millionen Euro konnte SkillsAustria im Jahr 2023 den höchsten Werbewert aller Zeiten verbuchen. SkillsAustria hat das Vorjahresergebnis damit um über 66 Prozent gesteigert. Verantwortliche orten darin einen massiven gesamtgesellschaftlichen Mehrwert.

47 Medaillenhoffnungen: Österreichs Nationalteam steht fest

WorldSkills
|
26.1.2024

Startschuss zur Vorbereitung auf die Berufsweltmeisterschaft 2024: Traditionell mit dem ersten Teammeeting wurde in Linz das Team für WorldSkills in Lyon präsentiert. 47 Fachkräfte aus acht Bundesländern werden von 10. bis 15. September in der französischen Metropole um Edelmetall kämpfen.

Partnerschaft: Spitzensportler sollen Berufs-Helden den Weg zu Gold ebnen

Allgemein
|
21.12.2023

Jahreslanges Training und massive Entbehrungen, um am entscheidenden Tag die Höchstleistung punktgenau abzurufen: Das Streben nach dem Platz ganz oben auf dem Podium ist nicht nur Spitzenathleten inhärent. Auch die rot-weiß-roten Teilnehmer von Berufsgroßveranstaltungen sind mit derartigen Herausforderungen konfrontiert. Diesen Parallelen verschreibt sich ab sofort eine neue strategische Partnerschaft zwischen SkillsAustria und KADA.

Das sind Österreichs Staatsmeister 2023

AustrianSkills
Christoph Sammer
|
26.11.2023

Showdown in der Mozartstadt: Die Steiermark, Oberösterreich und Kärnten räumen beim Finale der AustrianSkills 2023 ab – vor allem die weiblichen Fachkräfte schlagen in langjährigen Männerdomänen zu. Plus: Philipp Pfeiler krönt sich zum Europameister bei den Glasbautechnikern. Alle Ergebnisse im Überblick.

Beim Finale der AustrianSkills wird die Mozartstadt zur Bühne für Berufsbildung

AustrianSkills
Christoph Sammer
|
21.11.2023

Von 23. bis 26. November findet in Salzburg das Finale der AustrianSkills statt: Fast 300 Teilnehmende rittern in 29 „Skills“ um den Staatsmeistertitel. Mit dem im Rahmen der Wettbewerbe erstmals ausgerichteten Tag der Talenteförderung sowie zwei Berufsinfomessen avanciert die Mozartstadt zur nationalen Plattform für Berufsbildung.

Über 90.000 Besucher bei AustrianSkills: Staatsmeisterschaften in Wels eröffnet

AustrianSkills
|
4.10.2023

AustrianSkills sind ab sofort in Gang: Über 100 Jungfachkräfte rittern bis kommenden Freitag in elf Berufen um den Staatsmeistertitel in Wels. Über 90.000 Besucher haben sich für das Event und die zeitgleich im Messezentrum stattfindende Berufsinfo-Messe „Jugend & Beruf“ angekündigt.

Start für AustrianSkills: Bei der Staatsmeisterschaft wird das Ticket für die Berufs-WM gelöst

AustrianSkills
|
29.9.2023

Das erfolgreiche Skills-Jahr 2023 biegt mit den Staatsmeisterschaften der Berufe ins Finale: Von 4. bis 7. Oktober in Wels sowie von 23. bis 26. November in Salzburg kämpfen Österreichs beste Jungfachkräfte um den Staatsmeistertitel – und damit ein Ticket für die nächste Berufs-WM in Frankreich.

EuroSkills 2023: Medaillenregen in Rot-Weiß-Rot

EuroSkills
|
9.9.2023

Was für ein Finale bei den achten Berufseuropameisterschaften in Polen! In der Danziger „Polsat Plus Arena“ räumt Österreich vor 5.000 Besuchern ab: Team Austria sichert sich insgesamt 18 Medaillen – sieben in Gold, sechs in Silber und fünf in Bronze. Österreich holt damit die meisten Medaillen aller 32 teilnehmenden Nationen.

EuroSkills 2023 - So bleiben Sie auf dem Laufenden

EuroSkills
Christoph Sammer
|
5.9.2023

Heute werden die achten Berufseuropameisterschaften EuroSkills in Danzig, Polen, eröffnet. Hier finden Sie einen Überblick über die kommenden Tage und Möglichkeiten, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Dürfen wir vorstellen: Team Austria 2023 im Porträt

EuroSkills
Christoph Sammer
|
1.9.2023

Österreich wird durch 44 junge Fachkräfte in 38 Berufen in Polen vertreten. Rot-Weiß-Rot stellt damit das größte Team Europas. Wir haben zu jedem unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Porträt erstellt.

Start der Berufs-EM steht bevor: Österreich verabschiedet größtes Team Europas

EuroSkills
|
25.8.2023

Am 5. September wird die Berufseuropameisterschaft EuroSkills in Danzig, Polen, eröffnet. Österreich stellt dabei das größte Aufgebot Europas. In der Wirtschaftskammer Österreich wurden die Topfachkräfte nun offiziell zur Europameisterschaft verabschiedet.

EuroSkills 2023 - das sind die Teilnehmer:innen aus Ihrem Bundesland

EuroSkills
|
18.7.2023

Die Vorbereitungen für die achten EuroSkills laufen auf Hochtouren: Die heimischen Berufs-Talente stehen aktuell inmitten ihrer individuellen Vorbereitungen, ehe sie Anfang September Richtung Polen aufbrechen.

Anmeldefrist endet: Wie Arbeitgeber mit AustrianSkills Talente anziehen

AustrianSkills
|
25.6.2023

Noch bis Ende des Monats können sich Interessierte für AustrianSkills, die im Herbst in Salzburg und Wels über die Bühne gehen, anmelden. Vor allem für Arbeitgeber avanciert die Teilnahme von Jungfachkräften an Skills-Bewerben zum Alleinstellungsmerkmal im Kampf um die Talente von morgen.

Teambuilding mit neuem Leader: Berufs-EM in Polen startet in 100 Tagen

EuroSkills
|
21.5.2023

Der Countdown für die Berufseuropameisterschaften in Danzig beginnt: In Linz haben sich die 48 rot-weiß-roten Berufs-Asse am vergangenen Wochenende auf die internationalen Bewerbe vorbereitet.

Bewerbung ab sofort möglich: Österreich sucht die Berufs-Staatsmeister von morgen

AustrianSkills
|
24.4.2023

In 48 Berufen werden im kommenden Herbst die Staatsmeisterschaften der Berufe, „AustrianSkills“, ausgetragen. Ab sofort ist eine Online-Anmeldung für die dreitägigen Berufs-Wettbewerbe in Wels und Salzburg möglich. Die Besten der Besten lösen das Ticket für die Berufswelt- und Europameisterschaft

Start zur Vorbereitung auf Berufs-EM: Österreich stellt größtes Team Europas

EuroSkills
|
30.1.2023

Österreichs Berufs-Asse mit einem Ziel: Gold für Österreich! Von 5. bis 9. September finden in Polen die achten Berufseuropameisterschaften EuroSkills statt – Rot-weiß-rot stellt bei den Bewerben in der Hafenstadt Danzig das größte europäische Team.